Myriam Lakraa

Geb. 1968. Lebt und arbeitet in Frankreich. Der geheimnisvolle Zauber Japans Myriam Lakraa wurde im Elsass geboren und studierte Kunst in Straßburg. Nach einer Phase der Selbstfindung entdeckte sie den dekorativen Stil als eine für sie passende Ausdrucksform. Prägend waren dabei unverkennbar Vorbilder aus der japanischen Kunst. Die Schelllackarbeiten aus diesem Kulturkreis fesselten ihr Interesse besonders, weil der tiefschwarze Lackhintergrund die Farben besonders intensiv zum Leuchten bringt. Der Name „Kokeshi“, den sie für eine Serie dieser Arbeiten gewählt hat, bezieht sich auf die kunstvollen japanischen Puppen, die auf jenen geheimnisvoll glänzenden Holzschachteln abgebildet sind.
Diese Kategorie durchsuchen: Künstler